Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon telthies » Sa 13. Sep 2014, 15:38

Ich habe aktuell in einem anderen Forum eine Diskussion per PN im Gange, in der es um die Frage der Zukunft von Rufnummern geht. Es geht dabei im Ursprung um Handynummern, ist aber auch auf Festnetznummern übertragbar:

Ein regelmäßiger Mitdiskutant hat kürzlich von einer tollen Nummer auf eine noch tollere Nummer upgegradet, und wir haben etwas unterschiedliche Erwartungen an die Zukunft der Nachfrage nach "schönen" (leicht zu merkenden etc.) Handynummern.

Meine Auffassung dabei ist, daß ich die Zeit der numerischen Handynummer á la 017xabcdefg aufgrund von Smartphones mit Unified-Chat-Diensten wie Whatsapp & Co sich dem Ende neigen sehe. Ich erwarte, daß auf diesem Wege über kurz oder lang (und dazu erinnern wir uns, daß das Internet vom Kaum_einer_kennts zum Jeder_hats nur fünf Jahre gebraucht hat) ein Handy eher in der Form nickname@Netz zu adressieren gewohnt werden wird. Als Reaktion darauf erwarte ich dann eine TLD .dialplan (für Menschen mit mehreren Anschlüssen) oder .phone (für Menschen mit nur einem Anschluß) und dazu länderspezifische Sub-TLD´s, sodaß man dann z.B. telthies@de.dialplan* als Unified Phone Number haben könnte.

Mein Mitdiskutant wendet die Trägheit bzw. Nostalgie älterer User als erwartetes Trägheitsmoment einer solchen Entwicklung ein. Ich sehe das gerade andersherum: in meinem Verwandten-, Freundes-, Kollegen- und Bekanntenkreis haben die Omas teilweise sogar die modereren Handies als die Muttis (und keine Einzige von ihnen ein funktionskastriertes "Seniorenhandy") - ganz banal, weil die Muttis die Kinder ja jeden Tag sehen, aber die Omas ohne Whatsapp & Co deutlich weniger dichten Kontakt mit ihren Enkeln hätten. Also die Senioren die ich kenne, sind eher Early Adopter als Fortschrittsverweigerer.

*) warum ich glaube, daß es dafür dann eher neue TLD´s geben wird als nickname@anbieter zu verwenden, hat einen ganz einfachen Grund: die Kultur der Mobile Number Portability hat sich durchgesetzt, da erwarte ich wenig Bereitschaft zum Rückschritt.
telthies
 
Beiträge: 90
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 17:33
Wohnort: 565

Re: Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon Dreamworld » So 14. Sep 2014, 20:00

hi,

ich denke und hoffe eben doch noch, daß uns die klassische Art des Telefonierens noch lange übrig bleibt....allein schon deswegen, daß unseres gemeinsames Hobby bezüglich schöner Nummern lange erhalten bleiben soll !

Natürlich gibt es Skype usw usw aber das schöne an dem Tippen einer schönen Nummer oder das Display-Ohhh-Effekt bei geiler Nummer gibt Dir kein neues telekommunizieren mehr like @dreamworld o.ä....
Dreamworld
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 17:42
Wohnort: 426

Re: Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon tkfreak » Di 16. Sep 2014, 18:59

Gute Frage....aber ich denke (und hoffe), dass die "klassische" Telefonie über so eine Schachtel mit nem Kabel hinterndran und soner Spiralschnur mit so einem komischen gebogenen Teil noch relativ lange erhalten bleibt. Die Menschheit hat ihre Computer noch nicht 24/7 laufen, womit man nicht von ständiger Erreichbarkeit reden kann (das Bedürfnis, immer erreichbar zu sein, haben aber fast alle).

Allerdings finde ich etwas schade, dass das klassische Festnetz immer mehr verschwindet, die mit dem pinken T verkaufen mittlerweile alle DSL-Anschlüsse nur noch mit Än-Dschi-Än).

Auch der Aufbau heutiger Telefonanlagen erfolgt fast nur noch auf IP-Basis, während meine nun mittlerweile doch etwa 10 Jahre alte HochPfad 3750 noch auf ISDN-Vermittlungstechnik basiert (ist hald deutlich besser und ausfallsicherer als einige heutige Anlagen - warum wohl?)

Mein Wort zum Mittwoch.

LG tkfreak

PS: Alle, die mich kennen, werden vllt sagen: WAAASSS? Ne HochPfad? Was is mit der E300?!
Nun, die kann ich beruhigen: Es sind beide Anlagen im Einsatz ^^
Man muss nicht immer das aller-neueste haben. Ältere Geräte haben sich oft etabliert und funktionieren meist zuverlässiger als neue.
tkfreak
Ritter der Tafelrunde
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 19:29
Wohnort: 822

Re: Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon telthies » Do 18. Sep 2014, 23:25

tkfreak hat geschrieben:Auch der Aufbau heutiger Telefonanlagen erfolgt fast nur noch auf IP-Basis, während meine nun mittlerweile doch etwa 10 Jahre alte HochPfad 3750 noch auf ISDN-Vermittlungstechnik basiert (ist hald deutlich besser und ausfallsicherer als einige heutige Anlagen - warum wohl?)

Das "warum wohl" ist einfach: nicht das bessere System läuft stabiler, sondern das bewährtere.

tkfreak hat geschrieben:Die Menschheit hat ihre Computer noch nicht 24/7 laufen, womit man nicht von ständiger Erreichbarkeit reden kann (das Bedürfnis, immer erreichbar zu sein, haben aber fast alle).

Wohl wahr: 24/7 ist eher selten, 96/7 in etwa der Standard (Laptop, PC, Tablet, Entertainment Center, Smartphone - vier davon sind immer an, höchstens eines gleichzeitig ist entweder bewußt aus oder lädt gerade). Ich habe drei verschiedene SIP-Provider und keiner davon ist gleichzeitig auch mein Mobilfunkanbieter, Unified Busy on Busy dementsprechend Fehlanzeige :-(
telthies
 
Beiträge: 90
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 17:33
Wohnort: 565

Re: Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon tkfreak » Fr 19. Sep 2014, 17:39

> Das "warum wohl" ist einfach: nicht das bessere System läuft stabiler, sondern das bewährtere.

Richtig, sehe ich genauso ^^

> Wohl wahr: 24/7 ist eher selten, 96/7 in etwa der Standard (Laptop, PC, Tablet, Entertainment Center, Smartphone - vier davon sind immer an, höchstens eines gleichzeitig ist entweder bewußt aus oder lädt gerade). Ich habe drei verschiedene SIP-Provider und keiner davon ist gleichzeitig auch mein Mobilfunkanbieter, Unified Busy on Busy dementsprechend Fehlanzeige :-(

Naja, mein Festnetzanbieter ist auch mein Mobilfunkanbieter, sonst is allerdings nichts gleich ;) Mein PC ist zwar mittlerweile in fast allen unseren Sammelanschlüssen mit drin, aber irgendwie verwende ich ihn fast nie zum Telekommunizieren ^^
Man muss nicht immer das aller-neueste haben. Ältere Geräte haben sich oft etabliert und funktionieren meist zuverlässiger als neue.
tkfreak
Ritter der Tafelrunde
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 19:29
Wohnort: 822

Re: Nummern: wird es sie noch lange geben ?

Beitragvon Dreamworld » Di 23. Sep 2014, 22:30

wir leben in einer schnellen welt, wo sich so vieles schlagartig ändert oder schleichend, aber sicher alte techniken vom markt abdrängt. trotzdem freue ich mich, daß das telefonieren immer noch per tastentippen passiert, wenn man ne neue nummer zum ersten mal tippt. es gibt immer noch genug flyer oder werbung oder visitenkarten, wo stinknormale telefonnummer drauf steht oder halt ne handynummer ( wobei ich hier wieder rum sage, daß ich direkt erstmal auf die vorwahl der nummer schaue und wenn sie mit 0171/0172 anfängt, guck ich mir die nummer immer länger und genauer an als 01573...o.ä. gähn-nummer).

nicht desto trotz, mein automatisches tunneldenken in sachen handynummern und beurteilen und auswerten werd sich noch lange nicht ändern, so lange es sie gibt. trotzdem bin ich kein sammler. ich habe jetzt mehr oder weniger meine traum-handynummer bekommen(gefunden), die ich zum vertragsende diesen jahres portieren werde und ich denke, ich werde da einige neider haben, die etwas ahnung davon haben;-)

nicht wahr telthies;-) ?
Dreamworld
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 17:42
Wohnort: 426


Zurück zu Wie "VIP" ist meine Handynummer ?

 


  • Passende Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron